AllergienAsthma

Eine sichere und wirksame Behandlung von Allergien – Einfach anzuwendende Allergie-Tropfen

Allergiker verlassen sich auf Antihistaminika, Steroide und andere schwere verschreibungspflichtige Medikamente, um die Symptome zu überdecken. Allergien können das Immunsystem, das Energieniveau, das allgemeine Wohlbefinden und sogar die Stimmung beeinträchtigen. Allergien können zu chronischer Sinusitis, täglichen Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche, Schlaflosigkeit, Augendruck usw. führen. Allergikern wird oft gesagt, sie sollten das Allergen meiden oder sich wöchentlich intramuskulären Injektionen unterziehen, um sie zu „desensibilisieren“. Keine dieser Optionen ist für die meisten Menschen machbar. Eine Vermeidung ist oft unmöglich und die wenigsten Allergiker wollen über mehrere Jahre einmal wöchentlich zum Allergologen zur Spritze.

Viele Allergiker, die sich nicht auf wöchentliche Antigen-Injektionen verlassen wollen und sich nicht damit begnügen, die Allergiesymptome selbst medikamentös zu kaschieren, haben sich für eine sublinguale Immuntherapie (SLIT) entschieden. SLIT ist in Europa sehr beliebt und weit verbreitet. Es entwickelt sich auch in den Vereinigten Staaten zu einer wirksamen Behandlungsstrategie, zu deren Unterstützung regelmäßig neue Forschungsergebnisse generiert werden. Mehr als 300 wissenschaftliche Artikel in Fachzeitschriften belegen, dass die sublinguale Behandlung sowohl sicher als auch wirksam ist. Die Veröffentlichung der ARIA-Richtlinien (Allergy Rhinitis and its Impact on Asthma) durch eine internationale Arbeitsgruppe zeigte, dass SLIT ein praktikabler Behandlungsansatz ist. Ein Cochrane Review, die vertrauenswürdigste unabhängige, evidenzbasierte Metaanalyse-Organisation der Welt, veröffentlichte ihre Analyse im Jahr 2003 und stellte fest, dass SLIT sowohl sicher als auch effektiv ist.

SLIT oder Allergietropfen können auf der Grundlage von Haut- oder Bluttests formuliert werden. Nach der Formulierung werden die Tropfen unter die Zunge gegeben, wo die Absorption ideal ist. Die Tropfen geben dann eine langsam ansteigende Dosis des vom Arzt verschriebenen Antigens ab. Ein Antigen ist das, wogegen die Person allergisch ist, wie z. B. Staub, Ambrosia usw. Die Dosis wird basierend auf dem Grad der Allergenität entweder auf der Haut oder im Bluttest berechnet. Die Allergie-Tropfen werden in allmählich steigenden Dosierungen eingesetzt, die das Immunsystem so beeinflussen, dass eine Toleranzentwicklung gegenüber dem Antigen, dem allergieauslösenden Stoff, stattfindet. Im Laufe der Zeit führt die Toleranz gegenüber dem Antigen dazu, dass Allergiker keine Anzeichen und Symptome einer allergischen Reaktion mehr zeigen. Sie sind in der Lage, mit der Zeit ein allergiefreies Leben zu führen. Dies ist eines der befriedigendsten Dinge, die ich in meiner medizinischen Praxis sehe.

Allergietropfen sind schmerzlos und einfach anzuwenden. Es ist nicht erforderlich, zum Allergologen zu gehen, um schmerzhafte wöchentliche oder monatliche Injektionen zu erhalten. Allergietropfen sind auch kostengünstiger als Allergiespritzen. Die Behandlung erfordert normalerweise ungefähr 2 Arztbesuche pro Jahr, um die Dosis zu optimieren und das Ansprechen erneut zu überprüfen. Im Laufe der Zeit werden Anwender von Allergietropfen feststellen, dass sie leichter atmen können und daher in der Lage sein werden, die Allergiemedikamente, die ihnen eigene Nebenwirkungen verursachten, abzusetzen.

Es gibt zwei mögliche Behandlungsschemata. Die erste ist eine „vorsaisonale Kur“, bei der die Tropfen konzentrierter sind. Dies ist ein schneller Antigenaufbau mehrere Wochen vor einer Allergiesaison. Die Tropfen werden in geringerer Konzentration für die Dauer der Allergiesaison fortgesetzt. Danach wird die Behandlung beendet. Der zweite und häufigere Ansatz ist eine „regelmäßigere Dosierung“ für Patienten mit chronischen Allergien gegen Dinge wie Schimmelpilze, Lebensmittel, Staub usw. Die Behandlung kann ein bis zwei Jahre dauern.

Advanced Medicine of New York freut sich bekannt zu geben, dass es jetzt neue Allergiepatienten aufnimmt. Der Ansatz wird umfassend sein; einschließlich Ernährungsempfehlungen, die die spezielle Allergie des Patienten widerspiegeln, ein Fokus auf natürliche Nahrungsergänzungsmittel, die das Immunsystem unterstützen und eine allergische Reaktion abwehren, Medikamente und/oder intravenöse Behandlungen nach Bedarf und mit sublingualer Immuntherapie oder Allergietropfen.

(Vereinbaren Sie gerne einen Termin bei Ärztlicher Direktorin Dr. Zina Kroner)

Inspiriert von Zina Kroner


Unsere Beiträge kommen von Autoren der Universitäten und Forschungszentren aus der ganzen Welt. Wir geben Ratschläge und Informationen. Jede Beschwerde und Krankheit kann individuelle Behandlungsmöglichkeiten erfodern, sowie Wechselwirkungen der Medikamente hervorrufen. Konsultieren Sie unbedingt immer einen Arzt, bevor Sie etwas tun, worin Sie nicht geschult sind.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"