Kennen Sie diese Fakten über Hüftarthritis?

Rheumatoide Arthritis – Ayurvedische Kräuterbehandlung

Rheumatoide Arthritis ist eine chronische Erkrankung, die in der Regel Personen mittleren Alters betrifft und häufiger bei Frauen als bei Männern auftritt. Auch Kinder können betroffen sein. Bei dieser Erkrankung schwillt die Synovialmembran oder das Deckgewebe der Gelenke an, was zu Steifheit, Schmerzen und Bewegungseinschränkung führt. Unter schweren Bedingungen können die Gelenke schließlich verformt werden. Für diese Krankheit wird eine gestörte Immunfunktion verantwortlich gemacht.

Im Ayurveda wird rheumatoide Arthritis als „Sandhi Vata“ bezeichnet. Dies ist nicht zu verwechseln mit “Aam Vata”, wie Rheumatisches Fieber genannt wird, oder dem Fieber, das Schmerzen und Schwellungen in den Gelenken verursacht und auch das Herz betrifft.

Rheumatoide Arthritis neueren Ursprungs spricht in der Regel gut auf eine entzündungshemmende Standardbehandlung an. Dies ist jedoch von Natur aus eine chronische Krankheit, und obwohl die Symptome kontrolliert werden können, gibt es derzeit keine Heilung. Die moderne Standardmedizin kann nicht sehr hilfreich sein, wenn die Erkrankung chronisch wird oder die Behandlung erhebliche Nebenwirkungen haben kann. Bei solchen Patienten kann die ayurvedische Kräuterbehandlung sehr nützlich und wirksam sein. Ein großer Vorteil von ayurvedischen Kräuterarzneimitteln bei einem solchen Leiden besteht darin, dass die Medikamente über einen langen Zeitraum ohne ernsthafte Nebenwirkungen eingenommen werden können.

Die ayurvedische Behandlung der rheumatoiden Arthritis besteht aus folgenden Verfahren:

(I) “Snehan” (Verwendung von lokalen und oralen medizinischen Gleitmitteln)

(ii) “Schwede” (lokale Anstiftung)

(iii) „Lep“ (Lokale Anwendung von Medikamenten)

(iv) “Anuloman” (leichte Abführmittelbehandlung für längere Zeit)

(v) “Raktamokshan” (Blutverleihung)

(vi) “Dahan” (lokales Hitzebranding) und

(vii) “Schamane” (symptomatische orale Behandlung).

Mahanarayan-Öl (das hauptsächlich Spargel racemosus enthält), Bala-Öl (Sida cordifolia) und Vishgarbha-Öl sind einige der Medikamente, die für “Snehan” -Verfahren verwendet werden. Während die lokale Anwendung recht einfach ist, erfolgt die orale Anwendung medizinischer Gleitmittel am besten unter der direkten Aufsicht eines qualifizierten und erfahrenen Ayurveda-Praktikers.

Während die lokale Anstiftung auf verschiedene Weise erfolgen kann, ist “Naadi swedan” am effektivsten. Bei diesem Verfahren wird ein Strahl aus medizinischem Dampf auf die betroffenen Gelenke gerichtet, in der Regel nach dem “Snehan”-Verfahren. Für dieses Verfahren wird normalerweise eine Abkochung von Nirgundi (Vitex negundo) verwendet.

Lokale medizinische Anwendungen umfassen Lepgoli, Dashang lep und eine Mischung aus Shrung, Daruharidra (Berberis aristata), Alaun und Rakta Chandan (Santalum Album). Mehrere medizinische Kräutersalben sind ebenfalls erhältlich.

Lokale Schmerzen können durch Aderlass sofort gelindert werden. Dies kann mit einer Spritze oder mit Blutegeln erfolgen. Etwa 50ml. Blut wird normalerweise aus einer Vene in der Nähe des betroffenen Gelenks entnommen. Lokales Hitzebranding wird von einigen Ärzten verwendet, um akute Gelenkschmerzen zu reduzieren. Für dieses Verfahren werden verschiedene spezielle Metallinstrumente verwendet.

Rizinusöl und Haritaki (Terminalia chebula), die mit Rizinusöl behandelt wurden, werden für eine milde, anhaltende Abführmittelbehandlung verwendet.

Orale Medikamente umfassen Maharasnadi Abkochung, Triphala Guggulu, Yograj Guggulu und Ashwagandharishta. Shallaki (Boswellia serrata) und Guggulu (Commiphora mukul) werden über einen längeren Zeitraum verabreicht. Es stehen mehrere Guggulu-haltige Kräuterpräparate zur Verfügung, die je nach den vorliegenden Symptomen und dem Stadium der Krankheit vom Ayurveda-Praktiker angewendet werden.

Es ist ratsam, sehr saure, salzige und kalte (gekühlte) Lebensmittel sowie fermentierte Produkte zu vermeiden. Es ist hilfreich, erträgliche Mengen an Ingwer und Knoblauch in der täglichen Ernährung zu verwenden. Einige Yoga-Asanas haben sich bei Arthritis als nützlich erwiesen und können regelmäßig unter der Aufsicht und dem Rat eines Experten auf diesem Gebiet durchgeführt werden.

Es wird angenommen, dass rheumatoide Arthritis eine Autoimmunerkrankung ist und daher für eine vollständige Remission eine längere Behandlung von acht bis achtzehn Monaten erfordern kann. Neben der Behandlung von entzündeten Gelenken müssen pflanzliche Arzneimittel verabreicht werden, um eine allmähliche Immunmodulation herbeizuführen, damit das Immunsystem aufhört, Körperorgane anzugreifen. Es ist ratsam, frühestens mit einer ayurvedischen Kräuterbehandlung zu beginnen, um irreversible Gelenkschäden zu vermeiden.

Inspiriert von Abdulmubeen Mundewadi

Besuchen Sie auch unsere neue Facebookgruppe. Neueste Studien zu häufigen Erkrankungen werden dort am schnellsten bekanntgegeben.

Zur Facebook-Gruppe

Unsere Beiträge kommen von vielen Autoren aus der ganzen Welt. Wir geben Ratschläge und Informationen. Jede Beschwerde und Krankheit kann individuelle Behandlungsmöglichkeiten erfodern, sowie Wechselwirkungen der Medikamente hervorrufen. Konsultieren Sie unbedingt immer einen Arzt, bevor Sie etwas tun, worin Sie nicht geschult sind.

Passender Artikel

Kennen Sie diese Fakten über Hüftarthritis?

Kurkuma bei Arthritis

Wie kann Kurkuma Arthritis heilen / verhindern? Es mag überraschen, dass Kurkuma seit jeher von …

How to whitelist website on AdBlocker?