Autismus und Unterrichtsmethoden, die in der Schule am besten funktionieren

Apps spielen eine wichtige Rolle in der Autismus-Aufklärung

Kinder mit Entwicklungsstörungen wie Autismus finden es normalerweise schwierig, Emotionen und soziale Hinweise zu erkennen. Autismus-Apps wie “Make Sentences” und “All Sorts!” kann solchen Kindern eine große Hilfe sein. Diese Apps sind mit Sprach- und interaktiver Antwortsoftware programmiert und helfen autistischen Kindern, Sätze zu bilden und ein Objekt von einem anderen zu unterscheiden. Experten und Forscher glauben, dass diese Apps für autistische Kinder eine immense Hilfe sein könnten, da sie dabei helfen, sich jeweils auf einen einzelnen Aspekt der Kommunikation zu konzentrieren und dann je nach Situation zu reagieren. Die “Sätze machen” und “Alle Arten!” Apps zur Aufklärung über Autismus überwältigen das Kind nie mit verschiedenen Kommunikationsformen. Die Einführung von Apps zur Aufklärung über Autismus im richtigen Alter hilft dem Kind, zur richtigen Zeit unabhängig zu werden.

Sowohl die “Make Sentences” als auch “All Sorts!” Autismus-Apps können personalisiert werden. Das kann je nach den individuellen Bedürfnissen des Kindes geändert werden. Die Lern-Apps helfen autistischen Kindern, Anweisungen zu folgen und die Kommunikation zu stärken, indem sie Vertrauen schaffen.

Die Einbeziehung von Technologie in sonderpädagogische Methoden ist bereits im Gange. Fortschritte werden jedoch schrittweise und nicht sprunghaft erzielt. Es müssen noch viele Fortschritte erzielt werden. Technologien in der Autismuserziehung können wie die Apps den Schülern helfen, Vertrauen aufzubauen und akademische und außerschulische Erfolge zu erzielen. Für Schüler mit besonderen Bedürfnissen ist es wichtig, eine emotionale und soziale Lernfunktion in die Mischung einzuführen. Wenn ein Lehrer beispielsweise ein technologisches Lerngerät verwendet, das mit einer App verbunden ist, kann er den Lernplan, der soziales, intellektuelles und emotionales Lernen umfasst, viel besser anpassen. Ein Kind kann Schwierigkeiten haben, die täglichen Aufgaben alleine zu erledigen. Die Autismus-Apps bieten Optionen für die Beantwortung einer Frage. Das Kind kann dann die nächste Option finden und die Aufgabe beenden.

Die “Sätze machen” und “Alle Arten!” Autismus-Apps sind darauf angewiesen, ein Kind durch Spiele zu unterrichten. Die Lernsitzungen sind vollständig interaktiv. Sie sind mit bunten Symbolen und Sprachbefehlen geladen. Eine Stimme warnt, wenn ein Kind eine falsche Option auswählt. Wenn eine richtige Option ausgewählt wird, erhält das Kind ebenfalls Abzeichen, die ihm helfen, das nächste Level zu erreichen. Das Hauptziel dieser Apps ist es, Bildung zum Spaß zu machen. Diese einfachen Spielaktivitäten helfen autistischen Kindern, sich weiterzubilden.

Sowohl die “Make Sentences” als auch “All Sorts!” Autismus-Apps werden häufig aktualisiert, damit die Kinder mit besonderen Bedürfnissen neue Herausforderungen bewältigen können.

Inspiriert von Kevin Carter

Besuchen Sie auch unsere neue Facebookgruppe. Neueste Studien zu häufigen Erkrankungen werden dort am schnellsten bekanntgegeben.

Zur Facebook-Gruppe

Unsere Beiträge kommen von vielen Autoren aus der ganzen Welt. Wir geben Ratschläge und Informationen. Jede Beschwerde und Krankheit kann individuelle Behandlungsmöglichkeiten erfodern, sowie Wechselwirkungen der Medikamente hervorrufen. Konsultieren Sie unbedingt immer einen Arzt, bevor Sie etwas tun, worin Sie nicht geschult sind.

Passender Artikel

Autismus und Unterrichtsmethoden, die in der Schule am besten funktionieren

Samenallergie

Eine Frau brachte ihre vierjährige Tochter wegen wiederkehrender Ohrenentzündungen zu mir. Die Tochter hatte mehrere …

How to whitelist website on AdBlocker?