Hypertonie / Bluthochdruck

Hausmittel gegen Bluthochdruck – 4 einfache Lebensmittelalternativen für Bluthochdruck

Suchen Sie nach den wirksamsten Hausmitteln gegen Bluthochdruck? Sie haben heute Glück, denn dieser Artikel enthält die besten Lebensmittelalternativen, die Sie verwenden können. Betrachten Sie diese vier unten aufgeführten Lebensmitteloptionen, um die schädlichen Auswirkungen von Bluthochdruck zu bekämpfen.

4 natürliche Heilmittel für Bluthochdruck

1. Obst und Gemüse

Diese beiden Grundnahrungsmittel sind wahrscheinlich die am leichtesten zugänglichen. Sie können oft bequem zu Hause gefunden werden, sodass Sie sich nicht darum kümmern müssen, sie zu bekommen. Lebensmittel, die viel Kalium und Ballaststoffe enthalten, senken nachweislich den Blutdruck, weshalb sie von Ärzten sehr empfohlen werden. Nachfolgend einige gute Beispiele:

· Kaliumreiche Lebensmittel: Avocados, Ofenkartoffeln, Bananen, Rüben, Rosenkohl, Kantalupen, Datteln, getrocknete Aprikosen, getrocknete Pflaumen, trocken geröstete Erdnüsse, Feigen, frische Birnen, Kiwis, Limabohnen, Melonen, Nektarine, Orangensaft, Orangen , Pflaumensaft, Rosinen, Spinat, Tomaten, ungesalzene Erdnüsse und Winterkürbis.

· Ballaststoffreiche Lebensmittel: Mandeln, Äpfel, Artischocken, schwarze Bohnen, Brot, Brokkoli, brauner Reis, Karotten, Maiskleie, Linsen, Haferkleie-Muffins, Haferflocken, Erbsen, Pekannüsse, Pistazien, Popcorn, Himbeeren, Erdbeeren, Sonnenblumenkerne Kerne, Zuckermais, Kohlrabi und Vollkornprodukte.

Die oben aufgeführten Früchte und Gemüse sind großartige Heilmittel, die Bluthochdruck bekämpfen können. Sie müssen jedoch nicht alle konsumieren, sondern tun dies, wann immer Sie können, denn sie sind wirklich gut für Ihre Gesundheit. Vergessen Sie nicht, auch Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, falls Sie gegen einige von ihnen allergisch sind. Wenn Sie sich nicht sicher sind, was genau Sie einnehmen sollen, fragen Sie Ihren Arzt um Rat.

2. Lebensmittelgewürze

Wussten Sie, dass Würzmittel und Gewürze mehr können, als nur Ihren Gerichten Geschmack zu verleihen? Oft ist uns nicht bewusst, dass die typischen Nahrungsergänzungsmittel, die wir konsumieren, sehr nützlich sind. Gewöhnliche Gewürze wie Knoblauch, Ingwer und Zwiebeln haben tatsächlich gesundheitliche Vorteile, die Ihren Blutdruck senken können. Sie können sie entweder roh essen oder als Aroma zu Ihren Mahlzeiten hinzufügen. Andere Gewürze, die gut für Menschen mit Bluthochdruck sind, sind schwarzer Pfeffer, Cayennepfeffer, Schnittlauch, Currypulver und Oregano.

3. Milchprodukte

Auch kalziumreiche Lebensmittel sind sehr zu empfehlen, um die Folgen des Bluthochdrucks zu bekämpfen. Milch und andere Milchprodukte sind im Allgemeinen gesundheitsfördernd, aber die bemerkenswertesten Produkte, die Sie konsumieren sollten, sind Magermilch und fettarmer Joghurt. Diese beiden Produkte haben ein großes Potenzial bei der Reduzierung der Auswirkungen von Bluthochdruck, also stellen Sie sicher, dass Sie sie in Ihre Hausmittel gegen Bluthochdruck aufnehmen.

4. Kräutertee

Ein weiteres Mittel, von dem Sie sehr profitieren können, ist das tägliche Trinken von Kräutertee. Oolong, Hibiskus und grüner Tee sind die drei Hauptsorten, von denen bekannt ist, dass sie die Auswirkungen von Bluthochdruck auf den Körper kontrollieren. Studien zeigen, dass bereits eine einzige Tasse Kräutertee das Risiko für Bluthochdruck um über 50 % senken kann, deshalb greifen heute immer mehr Menschen zu diesem Mittel, weil es wirksam ist. Wenn Sie diese gesundheitlichen Vorteile selbst erleben möchten, stellen Sie sicher, dass Sie täglich mindestens eine Tasse Tee zu sich nehmen.

Das sind also die vier grundlegenden Ernährungslösungen für Bluthochdruck. Jetzt, da Sie wissen, welche Lebensmittel gut für Sie sind, sollten Sie sie in Ihre Ernährungspläne aufnehmen. Bei regelmäßiger Einnahme dieser erstaunlichen Hausmittel gegen Bluthochdruck sollten Sie in der Lage sein, die Folgen von Bluthochdruck im Handumdrehen zu kontrollieren.

Inspiriert von Craig William


Unsere Beiträge kommen von Autoren der Universitäten und Forschungszentren aus der ganzen Welt. Wir geben Ratschläge und Informationen. Jede Beschwerde und Krankheit kann individuelle Behandlungsmöglichkeiten erfodern, sowie Wechselwirkungen der Medikamente hervorrufen. Konsultieren Sie unbedingt immer einen Arzt, bevor Sie etwas tun, worin Sie nicht geschult sind.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"