Hypertonie

Magnesium stoppt Haarausfall – Es ist nicht die magische Pille – Entdecken Sie jetzt die Wahrheit

Während einige Quellen sagen, dass diätetisches Magnesium den Haarausfall stoppt, ist es keine magische Pille. Allerdings decken laut dem USDA-Forschungsdienst weniger als 40% der in den USA lebenden Menschen ihren täglichen Bedarf an dem Mineral. Eine schlechte Nahrungsauswahl ist die Hauptursache, aber es gibt viele andere Ursachen für Hypomagnesiämie, genauso wie es viele Ursachen für Alopezie, den medizinischen Begriff für Haarausfall, gibt.

Der durchschnittliche Mensch benötigt etwa 400 mg des Mineralstoffs pro Tag. Wenn Sie Ihren täglichen Bedarf nicht decken, werden Sie als Erstes Müdigkeit bemerken. Muskelschwäche ist ein weiteres Symptom, obwohl der Mangel asymptomatisch sein kann. Alopezie ist kein häufiges Symptom.

Viele der mineralischen Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt sind schlecht konzipiert, da sie Kalzium enthalten. Eine übermäßige Kalziumaufnahme ist eine Ursache für Hypomagnesiämie, da Kalzium die Aufnahme anderer Mineralien stört.

Der Zusammenhang zwischen Magnesiummangel und Haarausfall hat tatsächlich mit einem anderen Nährstoff zu tun. Ohne ausreichende Magnesiumzufuhr kann der Körper Protein nicht richtig verstoffwechseln. Menschliche Haare bestehen hauptsächlich aus Proteinen.

Ehrlich gesagt führt jeder chronische Nährstoffmangel in Ihrer Ernährung zu Ausdünnung und trägt zur Glatzenbildung bei. Ernähren Sie sich also gesund und nehmen Sie eine gute Nahrungsergänzung zu sich, aber wenn Haarausfall in Ihrer Familie vorkommt, ist die Ursache, die am meisten angegangen werden muss, hormonell bedingt.

Auch Lebensmittel spielen eine Rolle bei der Produktion von Hormonen. Einfache Kohlenhydrate verursachen einen Anstieg des Blutzuckerspiegels, der wiederum eine erhöhte Insulinproduktion verursacht. Im Laufe der Zeit können die Körperzellen resistent gegen Insulin werden. So steigt nicht nur der Blutzuckerspiegel, sondern auch der zirkulierende Insulinspiegel.

Wenn in Ihrem Fall zusätzliches Magnesium den Haarausfall stoppt, haben Insulin und andere Hormone möglicherweise nichts damit zu tun. Die Forschung zeigt jedoch, dass hohe Insulinspiegel bei erblicher Alopezie eine Rolle spielen; männlicher und weiblicher Haarausfall.

Insulin hat eine negative Wirkung auf die haarproduzierenden Follikel, ebenso wie ein anderes Hormon namens Dihydrotestosteron oder DHT. Bisher ist die wirksamste Behandlung für erbliche Alopezie eine Verbindung namens Minoxidil, die die Produktion von DHT in den Haarfollikeln blockiert und die Nährstoffzirkulation zu ihnen verbessert.

Minoxidil wird bei Alopezie nicht oral eingenommen, da es ein Blutgefäßerweiterer ist; nur in einigen Fällen von Bluthochdruck oral verschrieben. Stattdessen wird die Verbindung direkt auf die Kopfhaut aufgetragen, wo sie nur das dort produzierte DHT beeinflussen kann. Das ist ein großes Plus, denn orale Medikamente, die DHT blockieren, verursachen unerwünschte sexuelle Nebenwirkungen.

Der Zusammenhang zwischen Magnesium und Haarausfall könnte mit einer schlechten Aufnahme des Nährstoffs aus der Nahrung zusammenhängen. Wenn dies der Fall ist, funktioniert Ihr Verdauungssystem nicht optimal, was bedeutet, dass Sie auch zusätzliches Biotin benötigen.

Biotin ist ein Nährstoff, der von Bakterien im Darm produziert wird. Alopezie ist ein häufiges Symptom eines Biotinmangels.

Unabhängig davon, ob Magnesium den Haarausfall stoppt oder nicht, ist es eine gute Idee, ein Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen.

Wenn jedoch erblich bedingte Kahlheit Ihr Anliegen ist, brauchen Sie mehr Hilfe.

Inspiriert von Bill Wagner

Besuchen Sie auch unsere neue Facebookgruppe. Neueste Studien zu häufigen Erkrankungen werden dort am schnellsten bekanntgegeben.

Zur Facebook-Gruppe

Unsere Beiträge kommen von vielen Autoren aus der ganzen Welt. Wir geben Ratschläge und Informationen. Jede Beschwerde und Krankheit kann individuelle Behandlungsmöglichkeiten erfodern, sowie Wechselwirkungen der Medikamente hervorrufen. Konsultieren Sie unbedingt immer einen Arzt, bevor Sie etwas tun, worin Sie nicht geschult sind.

Passender Artikel

Hypertonie

Codierung auf höchstem Spezifitätsniveau

Versicherungsträger bestreiten oft Behauptungen, dass sie nicht mit der höchsten Spezifität codiert wurden. Da viele …