Rückenschmerzen: Warum weiter leiden?

Die wahre Quelle der Schmerzen im unteren Rücken

Ein Muss für jeden Benutzer von Computerstühlen

Wenn Sie Stunden am Computer verbringen, selbst auf einem sehr guten ergonomischen Stuhl, liegt Ihnen wahrscheinlich Ihre Gesundheit im unteren Rückenbereich sehr am Herzen. Wenn Sie jedoch immer noch Rückenschmerzen und Beschwerden haben, empfehle ich Ihnen dringend, sich einen Moment Zeit zu nehmen und dieses Material zu lesen. Sie werden erkennen, woher die Schmerzen und Verspannungen wirklich kommen. Das Bewusstsein und das Verständnis der wahren Quelle wird Ihnen helfen, eine richtige Entscheidung zu treffen.

In den letzten 30 Jahren hat das untere Rückenschmerzsyndrom eine ganze Branche geschaffen und sie wächst. Pharmazeutische Medikamente, Chiropraktiker-Behandlungen, Physio- und Massagetherapien, unzählige Geräte, die Schmerzen und Verspannungen beseitigen oder lindern. Viele dieser Therapien und Geräte sind gut durchdacht und sehr effektiv. Der Schmerz oder die Spannung verschwindet, aber nur vorübergehend. Die Schmerzen können nicht dauerhaft beseitigt werden, nur weil keine dieser Behandlungen oder Geräte zum Kern des Problems vordringt. Die Wahrheit ist, dass die Ursache des Problems nicht in einem menschlichen Körper liegt und es nie war. Der menschliche Körper ist lediglich die Wirkung. Die Ursache des Problems liegt in der Interaktion des Körpers mit, in diesem Fall, einem Computer. Das Problem liegt in der Optimierung der Interaktion zwischen Bediener und Computer. Wenn das „Tuning“ jedoch nicht richtig durchgeführt wird, zahlt immer der Körper des Betreibers den Preis. In diesem Segment gehen wir direkt an die Quelle der Kreuzschmerzen, um herauszufinden, wie sie effektiv gelindert oder verhindert werden können. Beginnen wir unsere Reise in den unteren Rückenbereich.

Wirbelsäulen- und Beckenrelation

Die Wirbelsäule des Menschen stammt aus einem großen Knochen namens Becken, mit dem sie sehr gut verbunden ist. Die Stellung des Beckens spielt eine sehr wichtige Rolle für eine Form und letztendlich die Gesundheit der gesamten Wirbelsäule. Hier ist, wie es funktioniert. Im Stehen befindet sich das Becken in einer senkrecht aufgerichteten neutralen Position. Diese aufrechte Position des Beckens hält die Wirbelsäule in einer spannungsfreien Form, die gesunde Form ähnelt dem Buchstaben „S“. Wirbelsäule, Becken und Beine bilden eine gerade vertikale Linie. Diese „S“-Form der Wirbelsäule hält auch die Wirbel in Position eine neutrale und gesunde Ausrichtung zueinander. Diese Ausrichtung hält den minimalen Druck auf die Bandscheiben aufrecht. Dieser Druck innerhalb der Bandscheiben spielt eine sehr wichtige Rolle, um den unteren Rücken gesund und schmerzfrei zu halten

Zwischenwirbeldruck erklärt

Bandscheiben sind donutförmige Ringe zwischen den Wirbeln, die als Stoßdämpfer wirken. Bei zu viel Druck oder ungleichmäßigem Druck neigen sie jedoch dazu, sich auszubeulen.

Aber woher kommt der Druck, der die Bandscheibe ausbeulen oder beschädigen kann?

Der Druck in den Bandscheiben steigt, wenn die Wirbelsäule ihre natürliche Krümmung verliert und für längere Zeit statisch bleibt. Das Sitzen auf einem falschen Computerstuhl ist ein Beispiel für diese Form. Bandscheiben sind sehr belastbar und flexibel. Sie können einem enormen Druck standhalten. Der anhaltende und ungleichmäßige Druck innerhalb der Bandscheiben durch die falsche Haltung des Oberkörpers beim Sitzen erhöht jedoch das Risiko einer Bandscheibenvorwölbung dramatisch. Dies geschieht vor allem im unteren Rückenbereich. Die vorgewölbte (nach außen stehende) Bandscheibe beginnt oft, auf benachbarte Nervenwurzeln zu drücken. Dieser Druck auf die Nerven führt normalerweise zu Schmerzen. Der Schmerz tritt nicht immer im unteren Rückenbereich auf. Er kann auch an anderen Körperteilen auftreten. Wenn beispielsweise die Bandscheibenvorwölbung auf den Ischiasnerv drückt, kommt es im Bein zu Schmerzempfindungen. Es lohnt sich, es noch einmal zu wiederholen:

Die meisten Schmerzen und Beschwerden im unteren Rückenbereich haben ihren Ursprung in einer falsch gestützten Wirbelsäule beim Sitzen auf einem schlecht konstruierten oder eingestellten Computerstuhl.

Etwa 90 Prozent der Bandscheibenvorwölbungen treten im unteren Rücken der Wirbelsäule auf. Die häufigste Bandscheibenvorwölbung der Lendenwirbelsäule tritt zwischen den Lendenwirbeln L4 und L5 und zwischen den Wirbeln L5 und S1 auf und verursacht Schmerzen im N. L5 oder Spinalnerv S1. Offensichtlich gibt es andere Ursachen für Schmerzen im unteren Rückenbereich als nur eine Bandscheibenvorwölbung, aber in den meisten Fällen liegt das zugrunde liegende Problem darin, auf einem Computerstuhl zu sitzen, der nicht für längeres Sitzen ausgelegt oder nicht richtig eingestellt ist.

Lendenwirbelstütze Missverständnis erklärt

Es ist sehr wichtig, sich auf diesen Teil zu konzentrieren Ein herkömmlicher Computerstuhl, der mit einer Lordosenstütze ausgestattet ist, ist möglicherweise ergonomisch nicht so korrekt, wie die meisten Computerbenutzer und die Bürostuhlindustrie denken.

Beim Sitzen auf einem traditionellen ergonomischen Stuhl mit Lordosenstütze wird die untere Wirbelsäule oft verzerrt. Im letzten Absatz haben wir über das Becken gesprochen und wie wichtig es für die richtige Ausrichtung der Wirbelsäule ist. Bei Bürositzen mit Lordosenstütze wird das Becken und seine Rückwärtsbewegung komplett vernachlässigt. Wenn wir in eine aufgesetzte Position gelangen, ist das nicht unterstützte Becken nicht stabil und hat eine natürliche Tendenz, sich nach hinten zu drehen. Es tut es, weil das Becken beim Sitzen nicht wie beim Stehen von selbst aufrecht stehen kann, es sei denn, wir verwenden Muskeln, um es gerade zu halten. Diese Rückwärtsbewegung zieht die untere Wirbelsäule (Lendenwirbelbereich) in Richtung der Stuhllehne. Gleichzeitig drückt der traditionelle Lumbalstützhöcker den unteren Rücken in die entgegengesetzte Richtung. Diese Kräfte erzeugen Spannungen zwischen den Wirbeln im unteren Rückenbereich. Deshalb haben viele Menschen beim Sitzen auf einem Computerstuhl mit Lordosenstütze oft noch Schmerzen im unteren Rücken oder zumindest ein Unbehagen. Dies erklärt, warum die Schmerzen im unteren Rücken in der westlichen Welt ein nachteiliges Ausmaß erreichen. Aber es gibt eine Lösung.

Die Lösung für gesundes Sitzen

Anstelle einer Lordosenstütze, mit der der typische ergonomische Stuhl ausgestattet ist, gibt es zwei voll einstellbare Rückenstützen. Die untere dient dazu, das Becken zu stabilisieren und es von seiner natürlichen Tendenz, sich nach hinten zu bewegen, wie bereits erwähnt, zu verhindern. Auf dieser Stütze bleibt das Becken immer in einer aufrechten Position, als ob wir stünden. Diese vertikale Ausrichtung des Beckens bewahrt immer die natürliche „S“-Form der Wirbelsäule und verhindert praktisch jedes Risiko von Kreuzschmerzen und anderen damit verbundenen Erkrankungen. Der andere wichtige Teil dieses Computerstuhls ist die obere (thorakale) Stütze. Sie stabilisiert den Oberkörper und hilft, eine richtige Haltung einschließlich Brustkorb, Nacken und den Kopf in aufrechter Position zu halten. Es fördert die richtige Atmung und beugt effektiv einem Zustand vor, der als runde Schultern bezeichnet wird. Diese und eine Reihe weiterer Vorteile der Thoraxunterstützung werden im zweiten Artikel ausführlich behandelt.

Auf diesem wirklich ergonomischen Stuhl zu sitzen und diese Haltung beizubehalten, erfordert keine Anstrengung. Wenn dieser Computerstuhl richtig eingestellt ist, unterstützt er den Benutzer sehr gut. In dieser gesunden, belastungsfreien und bequemen Position kann der Benutzer über lange Zeiträume verweilen.

Die Bruststütze ist so eingestellt, dass sie 1 bis 5 Zoll unter den Schulterblättern platziert wird, sodass Arme, Schultern und Schulterblätter des Computerbenutzers während der Computerarbeit niemals die Rückenlehne des Stuhls berühren. Dies gibt dem Computerbenutzer mehr Bewegungsfreiheit für die Arme. Es fördert auch eine korrekte, völlig belastungsfreie Körperhaltung.

Dank dieser zwei unabhängigen und mehrfach verstellbaren Rückenstützen und des True Pressure Free Sitzkissens kann dieser Computerstuhlbenutzer stundenlang ohne Schmerzen, Anspannung, Unbehagen oder Spannung sitzen. Als Endergebnis wird der gesunde Körper immer bessere Ergebnisse in Bezug auf die Produktivität erzielen und Effizienz.

Inspiriert von George J Szatkowski

Besuchen Sie auch unsere neue Facebookgruppe. Neueste Studien zu häufigen Erkrankungen werden dort am schnellsten bekanntgegeben.

Zur Facebook-Gruppe

Unsere Beiträge kommen von vielen Autoren aus der ganzen Welt. Wir geben Ratschläge und Informationen. Jede Beschwerde und Krankheit kann individuelle Behandlungsmöglichkeiten erfodern, sowie Wechselwirkungen der Medikamente hervorrufen. Konsultieren Sie unbedingt immer einen Arzt, bevor Sie etwas tun, worin Sie nicht geschult sind.

Passender Artikel

Rückenschmerzen: Warum weiter leiden?

Opioide erhöhen das Risiko einer Verlängerung postoperativer Schmerzen, Claims Study

Während es üblich ist, Patienten nach einer Operation verschreibungspflichtige Medikamente zu verabreichen, stellt eine aktuelle …