BeschwerdenGesundheit AllgemeinSodbrennen und Reflux

Die Geheimnisse des MMA-Trainings bei saurem Reflux


Deprecated: preg_split(): Passing null to parameter #3 ($limit) of type int is deprecated in /www/htdocs/w01f050a/institut-der-gesundheit.com/wp-content/themes/jannah/framework/functions/post-functions.php on line 863

Für diejenigen mit sauren Refluxproblemen, einschließlich saurer Refluxkrankheit, kann GERD und Hiatushernien MMA-Training und Diät manchmal eine Herausforderung sein. Gleichzeitig können diejenigen, die unter diesen Problemen leiden, stark vom MMA-Training profitieren und einige Aspekte als Teil eines natürlichen Behandlungsprogramms verwenden, selbst wenn sie niemals beabsichtigen, wirklich in das Achteck zu springen. Natürlich kann das richtige Training und die richtige Bewegung sogar dazu beitragen, dass solche Erkrankungen bei anderen nicht auftreten.

Saurer Reflux und GERD verursachen Sodbrennen und andere Symptome, einschließlich Aufstoßen von Nahrungsmitteln und Mageninhalt. Ein großer Teil davon hängt mit Ernährung und Bewegung zusammen, die offensichtlich auch die beiden größten Faktoren beim MMA-Training sind.

Wenn Sie einen Hiatushernie haben, müssen Sie natürlich darauf achten, sich keine weiteren Verletzungen zuzufügen. Der Aufbau von Kernmuskeln und Kraft kann jedoch dazu beitragen, einen Hiatushernie zu vermeiden. Es gibt eine mögliche Verbindung zwischen Menschen mit GERD und Hiatushernie, daher sollten Sie zusätzliche Zeit damit verbringen, Ihren Mittelkörper und Ihre Bauchmuskeln zu trainieren.

Ein Teil der Hauptursache für Refluxprobleme ist die Verdauung. Regelmäßige Bewegung und Training fördern eine gute Verdauung und einen besseren Stoffwechsel. Dies verhindert, dass Lebensmittel zu lange im Magen verbleiben und Sodbrennen verursachen können. Dies muss nicht unbedingt stundenlang unglaublich anstrengend sein, aber wenn Sie 3-5 Mal pro Woche eine Stunde lang eine MMA-Klasse oder ein Fitnessstudio besuchen, kann dies zusammen mit regelmäßigen Spaziergängen Wunder bewirken. Wenn Sie derzeit an GERD (gastroösophageale Refluxkrankheit) oder saurem Reflux leiden, müssen Sie beim Training vorsichtig sein. Vermeiden Sie das Training direkt nach dem Essen, da Bücken und Liegen Symptome auslösen können.

Die Ernährung kann für diejenigen, die ihr MMA-Training wirklich ernst nehmen und an saurem Reflux leiden, ein schwieriges Thema sein. Es kann so aussehen, als ob das, was Sie erreichen möchten und was Sie tun müssen, um irritierende Symptome zu vermeiden, zwei völlig entgegengesetzte Diäten erfordert. Dies liegt daran, dass stark saure Lebensmittel wie Eier und rotes Fleisch die Hauptursachen für die Überproduktion von Magensäure sind, aber auch die Favoriten für diejenigen sind, die Muskeln aufbauen möchten. Es gibt jedoch viele Lebensmittel, die in Ihre Ernährung aufgenommen werden können und die Sie gesund halten und Ihnen helfen, in einer unglaublichen Form zu bleiben. MMA-Kämpfer essen auch oft einen Speiseplan, der sehr effektiv ist, um Refluxprobleme zu reduzieren, da er meistens 6-7 kleine Mahlzeiten im Laufe des Tages umfasst, im Gegensatz zu nur ein paar großen, und Sie dazu ermutigt, mit 6-10 Gläsern gut hydratisiert zu bleiben Wasser pro Tag.

Inspiriert von Tony James Mills


Deprecated: preg_split(): Passing null to parameter #3 ($limit) of type int is deprecated in /www/htdocs/w01f050a/institut-der-gesundheit.com/wp-content/themes/jannah/framework/functions/post-functions.php on line 863

Daniel Wom

Daniel Wom ist ein renommierter Webentwickler und SEO-Experte, der in der digitalen Welt eine beeindruckende Karriere aufgebaut hat. Als Betreiber mehrerer Blogs und Online-Magazine erreicht er jeden Monat mehr als 1 Million begeisterte Leser. Sein unermüdlicher Einsatz für Qualität im Web und seine Fähigkeit, die neuesten Trends und Entwicklungen im Webdesign und in der digitalen Kommunikation vorherzusehen und sich daran anzupassen, haben ihn zu einer angesehenen Persönlichkeit in der Branche gemacht.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert