ArthritisBeschwerdenGesundheit AllgemeinGesundheitswesenGesundheitszustandNews

Nahrungsbestandteile haben keinen Einfluss auf die RMD-Ergebnisse


Deprecated: preg_split(): Passing null to parameter #3 ($limit) of type int is deprecated in /www/htdocs/w01f050a/institut-der-gesundheit.com/wp-content/themes/jannah/framework/functions/post-functions.php on line 863

Im Jahr 2022 veröffentlichte EULAR – die European Alliance of Rheumatology Associations – neue Empfehlungen zu Lebensstilverhalten und Arbeitsbeteiligung, um das Fortschreiten von rheumatischen und muskuloskelettalen Erkrankungen (RMDs) zu verhindern. Neben diesen Empfehlungen hat die Gesellschaft auch die zusammengetragenen Beweise und unterstützenden Analysen veröffentlicht – einschließlich eines speziellen Blicks auf die Auswirkungen der Ernährung.

Die Ernährung der Menschen kann ihr Wohlbefinden beeinflussen, mit bekannten Auswirkungen auf weitreichende Körpersysteme wie Herz-Kreislauf- und psychische Gesundheit. Bisher war jedoch nicht klar, ob Ernährungsfaktoren RMD-spezifische Ergebnisse beeinflussen und welches Wissen sich in erster Linie auf Osteoarthritis und rheumatoide Arthritis konzentrierte und nicht auf Menschen über das gesamte Spektrum von RMDs.

Eine Task Force wurde eingerichtet, um die Beweise für sechs Schlüsselfaktoren des Lebensstils – Ernährung, Bewegung, Gewicht, Alkohol, Rauchen und Erwerbsarbeit – bei Menschen mit einer von sieben RMDs (axiale Spondyloarthritis, systemischer Lupus erythematodes, systemische Sklerose, Gicht, und osteo-, rheumatoide oder Psoriasis-Arthritis). Diese Studie wurde in Übereinstimmung mit dem EULAR-Standardverfahren durchgeführt und wird gemäß den PRISMA-Richtlinien berichtet.

Obwohl bei einer Reihe von Nahrungsbestandteilen eine geringe Auswirkung festgestellt wurde, gab es in keiner der untersuchten RMDs eine mit einer hohen Auswirkung. Daher gibt es auf der Grundlage der aktuellen Erkenntnisse keine einzelne diätetische Intervention, die wesentliche Vorteile hat, und keinen konsistenten Beweis dafür, dass eine diätetische Exposition die Ergebnisse bei diesen Erkrankungen signifikant verbessert.

Dieses Papier von EULAR ist wichtig, da es darauf hindeutet, dass Gesundheitsexperten Menschen mit RMDs mitteilen können, dass der Verzehr bestimmter Nahrungsbestandteile das Fortschreiten ihrer Krankheit wahrscheinlich nicht beeinflussen wird. Dennoch ist es aus allgemeinen gesundheitlichen Gründen wichtig, auf eine ausgewogene Ernährung und ein gesundes Gewicht zu achten.

Quelle:

Europäische Allianz der Verbände für Rheumatologie, EULAR

Referenz:

Gwinnutt, JM, et al. (2022) Auswirkungen der Ernährung auf die Folgen von rheumatischen und muskuloskelettalen Erkrankungen (RMDs): Systematische Überprüfung und Metaanalysen, die die EULAR-Empfehlungen von 2021 zur Verbesserung des Lebensstils bei Menschen mit RMDs informieren. RMD offen. doi.org/10.1136/rmdopen-2021-002167.

.


Deprecated: preg_split(): Passing null to parameter #3 ($limit) of type int is deprecated in /www/htdocs/w01f050a/institut-der-gesundheit.com/wp-content/themes/jannah/framework/functions/post-functions.php on line 863

Daniel Wom

Daniel Wom ist ein renommierter Webentwickler und SEO-Experte, der in der digitalen Welt eine beeindruckende Karriere aufgebaut hat. Als Betreiber mehrerer Blogs und Online-Magazine erreicht er jeden Monat mehr als 1 Million begeisterte Leser. Sein unermüdlicher Einsatz für Qualität im Web und seine Fähigkeit, die neuesten Trends und Entwicklungen im Webdesign und in der digitalen Kommunikation vorherzusehen und sich daran anzupassen, haben ihn zu einer angesehenen Persönlichkeit in der Branche gemacht.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert