Allergien - Kraftvolle natürliche Heilmittel aufgedeckt

Verdauungsenzyme – Können Nahrungsergänzungsmittel mit Verdauungsenzymen Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten helfen?

Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind schreckliche Zustände, von denen bis zu 80% der Bevölkerung betroffen sind, oft während sie als mysteriöse Symptome abgeschrieben oder falsch diagnostiziert werden.

Viele Menschen glauben, dass sie mit ihren Allergien und Unverträglichkeiten einfach leben müssen – eine unglückliche, aber dauerhafte Krankheitssymptomatik, die sie in Kauf nehmen müssen.

Das ist jedoch nicht der Fall.

Sowohl Allergien als auch Unverträglichkeiten können durch die Verwendung von Verdauungsenzympräparaten unterstützt werden.

Allergien und Unverträglichkeiten können bei Menschen schwerwiegend sein, deren Körper nicht genügend Verdauungsenzyme produziert. Dieses Problem führt dazu, dass große Mengen unverdauter Nahrungsmoleküle die Darmwand erreichen.

Studien zeigen, dass bis zu 90 % der Menschen mit einer Empfindlichkeit gegenüber künstlichen Chemikalien eine unzureichende Menge an Verdauungsenzymen aufweisen.

Wie genau sich diese Unzulänglichkeit bei Allergien und Unverträglichkeiten auswirkt, ist nicht ganz klar, aber es gibt definitiv einen Zusammenhang. Es kann daran liegen, dass unverdaute Nahrung die Wahrscheinlichkeit einer lokalisierten Reaktion erhöht, oder die unverdaute Nahrung selbst kann die Bakterien im Darm einfach ernähren, wodurch sie sich vermehren und Probleme verursachen können.

Was auch immer der genaue Zusammenhang ist, die Ergänzung eines Verdauungsenzyms ist oft ein sehr erfolgreicher Weg, um Allergie- und Intoleranzsymptome zu minimieren.

Bei der Auswahl eines Enzymprodukts müssen Sie jedoch vorsichtig sein – nicht alle Marken sind von guter Qualität.

Die von Ihnen gewählte Marke muss Amylase, Lipase und Protease enthalten, sonst spaltet sie nicht alle Lebensmittelarten auf. Es sollte aus natürlichen Zutaten hergestellt werden und einen breiten pH-Aktivitätsbereich aufweisen (pH 1,0 bis pH 8,0 ist ideal) sowie speziell entwickelt, um die Glutenverdauung zu unterstützen.

Inspiriert von Katie Rebecca Williams

Besuchen Sie auch unsere neue Facebookgruppe. Neueste Studien zu häufigen Erkrankungen werden dort am schnellsten bekanntgegeben.

Zur Facebook-Gruppe

Unsere Beiträge kommen von vielen Autoren aus der ganzen Welt. Wir geben Ratschläge und Informationen. Jede Beschwerde und Krankheit kann individuelle Behandlungsmöglichkeiten erfodern, sowie Wechselwirkungen der Medikamente hervorrufen. Konsultieren Sie unbedingt immer einen Arzt, bevor Sie etwas tun, worin Sie nicht geschult sind.

Passender Artikel

Schilddrüse

Die Beziehung zwischen Kupfertoxizität und Hypothyreose

Zahlreiche Menschen mit Hypothyreose haben ein Problem mit der Kupfertoxizität, und in diesem Artikel werde …