schmerzen

Digital und Wellness im 21. Jahrhundert

Das Internet war eine Erfindung, die eine Welle der Veränderung in das Leben der Menschen brachte. Es wurde eine neue Dimension geschaffen, in der Menschen ihre Zeit verbringen und sich eine andere Identität geben konnten. Die Notwendigkeit, online präsent zu sein, hat den Zeitaufwand in der Web-Welt weiter erhöht.

Das Konzept des digitalen Wohlbefindens setzt sich langsam für die mentalen und emotionalen Vorteile des Einzelnen durch. Sie betont die Notwendigkeit des Einsatzes von Technologie, indem sie die erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen trifft und sicherstellt, dass alles, was dargestellt wird, angemessen ist. Wir können nicht leugnen, dass Technologie heute in jedem Leben eine dominierende Rolle spielt und zu Fortschritten in Medizin, Wirtschaft usw. geführt hat. Sie hat dazu beigetragen, die Entfernungen zwischen Menschen immens zu verringern, indem die Kommunikation über physische Barrieren hinweg erleichtert wurde. Aber wie sie sagen, ist der einfache Ausweg möglicherweise nicht der einfachere Ausweg.

Das Aufkommen von Websites wie Facebook, Instagram und Snapchat hat allen Jugendlichen die Möglichkeit gegeben, eine Identität zu haben, die von ihrem üblichen realen Selbst abweicht. Dies ist eine Welt, in der sie die Freiheit haben, alles zu sein, was sie möchten. Es ermöglicht den Menschen, sich in gewisser Weise gestärkt zu fühlen. Es ist jedoch nicht vorteilhaft für die eigene Identität, hinter dem Bildschirm zu stehen oder das zu nehmen, was auf dem Bildschirm dargestellt wird. Daher muss dieses Konzept, eine eigene Persönlichkeit online zu haben, mit Vorsicht ausgeübt werden.

In Anbetracht der Zeit, die Menschen online verbringen, wird dies zu einer Hauptursache für Stimmungsstörungen. Die meisten Menschen, die von sozialen Medien abhängig sind, können von der Realität wegleben, die nicht die ideale Lebensweise ist. Einer der ersten Schritte zur Pflege des digitalen Wohlbefindens ist die Zurückhaltung, indem man sich diszipliniert, dass es nicht notwendig ist, 24 Stunden am Tag online zu bleiben. Gegeben sind die Schritte, die man unternehmen kann, und die Dinge, die man beachten kann, um ein Gleichgewicht mit der Realität aufrechtzuerhalten.

Kennen Sie Ihre Absichten: Wenn Sie Inhalte online veröffentlichen, ist es sehr wichtig, im Voraus zu wissen, dass der hochgeladene Inhalt ausschließlich in Ihrer Verantwortung liegt. Sie müssen sicherstellen, dass es nichts enthält, was eine andere Person verletzen könnte, die den Inhalt lesen oder ansehen könnte. Obwohl jeder das Recht hat, ohne zu zögern etwas auszudrücken, müssen Sie echte und gute Absichten haben, etwas im Internet zu veröffentlichen.

Zeit in sozialen Medien begrenzen: Wenn Sie zu viel Zeit in sozialen Medien verbringen, schränken Sie nicht nur Ihre Chancen ein, diese Zeit besser zu nutzen, sondern Sie werden auch feststellen, dass Sie sich aufgrund belastender Online-Inhalte sehr ausgelaugt und unmotiviert fühlen. Daher ist es ideal, dass Sie sich auf das Positive konzentrieren und ein Zeitlimit für das Scrollen durch soziale Medien festlegen. Auf diese Weise sparen Sie wertvolle Zeit und sparen sich Stimmungsstörungen.

Inspiriert von Victor C. K

Besuchen Sie auch unsere neue Facebookgruppe. Neueste Studien zu häufigen Erkrankungen werden dort am schnellsten bekanntgegeben.

Zur Facebook-Gruppe

Unsere Beiträge kommen von vielen Autoren aus der ganzen Welt. Wir geben Ratschläge und Informationen. Jede Beschwerde und Krankheit kann individuelle Behandlungsmöglichkeiten erfodern, sowie Wechselwirkungen der Medikamente hervorrufen. Konsultieren Sie unbedingt immer einen Arzt, bevor Sie etwas tun, worin Sie nicht geschult sind.

Passender Artikel

schmerzen

Ist die McKenzie-Methode Ihre Traumschmerzlinderung bei Ischias?

Ich bin dabei, eine Vorhersage zu treffen, die Sie in Erstaunen versetzen und in Erstaunen …

How to whitelist website on AdBlocker?