diabetes

Pau D’Arco – Pau D Arco behandelt effektiv Infektionen, Arthritis und sogar Komplikationen von AIDS

Obwohl es seit Jahrhunderten verwendet wird, begann seine Berühmtheit erst in den 1960er Jahren. Dr. Theodore Meyer erfuhr von der Verwendung von Pau d’arco (ausgesprochen powdy arco) durch Ureinwohner des tropischen Regenwaldes des Amazonas. Sie hatten die innere Rinde dieses Hartholzbaums als Medizin verwendet. Dr. Meyer folgte ihrem Beispiel und behauptete, er habe damit fünf fortgeschrittene Fälle von Leukämie erfolgreich geheilt. Das Kraut wurde plötzlich berühmt! Ein Jahrzehnt später stellte das National Cancer Institute jedoch fest, dass die benötigte Menge des krebsheilenden Medikaments im Kraut zu viele gefährliche Nebenwirkungen haben würde. Dadurch verlor die “Wunderdroge” ihren Prestigeplatz.

Trotz dieses negativen Berichts wurde Pau d’arco seitdem erfolgreich zur Behandlung von Fieber, Arthritis, Infektionen, Malaria, Hautproblemen, Krebs und sogar Komplikationen von AIDS eingesetzt. Zwei Gründe für die Diskrepanz zwischen Forschung und Realität sind diese.

Zuerst isolierte die Forschung die Chemikalie Lapachol in dem Kraut, von dem sie glaubten, dass es den Krebs geheilt hat. Seitdem haben Forscher in Pau d’arco über 20 aktive Chemikalien isoliert. Einige meinen, dass es eine Kombination von mehreren oder allen davon ist, die es effektiv macht. Zweitens hat sich gezeigt, dass die Verwendung des ganzen Krauts nicht die Nebenwirkungen hervorruft, die extrahiertes Lapachol verursacht.

Pau d’arco hat Malaria, Hefepilzinfektionen, Tuberkulose, Streptokokken und Ruhr wirksam behandelt. In kleinen Dosen eingenommen erhöht die Aktivität des Immunsystems und in großen Dosen werden einige Immunreaktionen wie Entzündungen unterdrückt. Seine entzündungshemmende Wirkung hat Pau d’arco als Behandlung von Arthritis, Allergien, Geschwüren, Hautproblemen und anderen ähnlichen Erkrankungen versprochen. Fügen Sie dieser Liste Diabetes, Grippe, Lupus, Parasiten und Hautkrankheiten hinzu, und es ist leicht zu verstehen, warum es einst als “Wundermittel” gehandelt wurde.

Dieses Kraut ist in Reformhäusern in Kapseln, Tinkturen und als getrocknete Rinde erhältlich. Die empfohlene Dosierung beträgt ein bis zwei Kapseln oder ein bis zwei Tropfer der Tinktur ein- bis viermal täglich, je nach Zustand und Patient.

Aus der Rinde kann Tee hergestellt werden, indem man auf drei Tassen Wasser einen Esslöffel Rinde hinzufügt. Der Tee sollte zwanzig Minuten oder länger in einer Nicht-Aluminium-Kanne gekocht werden. Bei akuten Erkrankungen kann drei- bis viermal täglich eine Tasse Tee eingenommen werden. Für andere Erkrankungen wird eine halbe Tasse drei- oder viermal täglich empfohlen. Dieser Kräutertee hat einen kühlen, bitteren Geschmack.

Schwangere und stillende Frauen sollten dieses Kraut nicht verwenden, bis es ausreichend erforscht ist. Es hat sich gezeigt, dass es bei manchen Menschen blutverdünnende Wirkungen hat und bei längerer Anwendung Anämie verursachen kann. Mögliche Nebenwirkungen bei der Einnahme von zu viel Pau d’arco sind Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Schwindel und Magenkrämpfe. Eine weitere Vorsichtsmaßnahme, die Verbraucher beachten sollten, besteht darin, sicherzustellen, dass das Produkt, das sie kaufen, von einem seriösen Hersteller hergestellt wird. Einige getestete haben sehr wenige Wirkstoffe. Der aus Argentinien importierte Pau d’arco gilt allgemein als die hochwertigste Rinde.

Inspiriert von Joy Mary

Besuchen Sie auch unsere neue Facebookgruppe. Neueste Studien zu häufigen Erkrankungen werden dort am schnellsten bekanntgegeben.

Zur Facebook-Gruppe

Unsere Beiträge kommen von vielen Autoren aus der ganzen Welt. Wir geben Ratschläge und Informationen. Jede Beschwerde und Krankheit kann individuelle Behandlungsmöglichkeiten erfodern, sowie Wechselwirkungen der Medikamente hervorrufen. Konsultieren Sie unbedingt immer einen Arzt, bevor Sie etwas tun, worin Sie nicht geschult sind.

Passender Artikel

Asthma

Die Bedeutung allergenfreier Böden

Nach aktuellen Zahlen auf WebMD.com testen jetzt 55% der Amerikaner positiv auf eine oder mehrere …

How to whitelist website on AdBlocker?