Leiden Sie unter einem Haarausfallproblem? Versuchen Sie es mit einer plättchenreichen Plasmatherapie

Was verursacht Haarausfall bei Frauen?

Es gibt verschiedene Faktoren, die beim Haarausfall eine Rolle spielen können.

Faktoren wie Pubertät, Schwangerschaft und Wechseljahre gehören zu den größten Faktoren bei Frauen. Hormonelle Faktoren spielen auch eine große Rolle beim Haarausfall.

Die Schwangerschaft kann bei diesem Prozess eine große Rolle spielen, da der Körper große Veränderungen durchmachen muss. Dies ist in den meisten Fällen eine natürliche Reaktion auf den Stress des Körpers und hört normalerweise 6 Monate nach der Geburt auf.

Auch Frauen, die auf die Verhütung verzichten, können diesen traumatischen Effekt für kurze Zeit erleben. Diäten und insbesondere schnelle Gewichtsabnahme haben einen großen Einfluss auf den Erhalt der Haare.

Der Körper reagiert nur auf den plötzlichen Mangel an bestimmten Vitaminen und Mineralstoffen und eine der Folgen ist Haarausfall.

Auch die Einnahme zusätzlicher Nahrungsergänzungsmittel ohne Rücksprache mit einem Arzt bewirkt eine Wirkung.

Damit verbunden sind einige verbreitete Mythen:

  • Der erste Mythos ist, dass häufiges Waschen und Shampoonieren dazu führt, dass Sie Follikel verlieren.
  • Auch dass das Tragen von Hüten und Perücken diesen Prozess fördert, ist ebenfalls nur ein Mythos.
  • Einige andere Mythen besagen, dass, wenn Sie dickeres Haar haben möchten, Sie es jeden Tag häufiger bürsten sollten.
  • Ein anderer Mythos ist, dass weibliche Schuppen diesen Prozess beschleunigen.

Dies sind nur einige der am weitesten verbreiteten Mythen.

Es muss betont werden, dass Sie zuerst Ihren Arzt konsultieren müssen, sobald Sie feststellen, dass Sie in besorgniserregender Weise Haare verlieren.

Er oder sie kann Sie dann an einen Hautarzt überweisen.

Inspiriert von Craig W Jacobs

Besuchen Sie auch unsere neue Facebookgruppe. Neueste Studien zu häufigen Erkrankungen werden dort am schnellsten bekanntgegeben.

Zur Facebook-Gruppe

Unsere Beiträge kommen von vielen Autoren aus der ganzen Welt. Wir geben Ratschläge und Informationen. Jede Beschwerde und Krankheit kann individuelle Behandlungsmöglichkeiten erfodern, sowie Wechselwirkungen der Medikamente hervorrufen. Konsultieren Sie unbedingt immer einen Arzt, bevor Sie etwas tun, worin Sie nicht geschult sind.

Passender Artikel

Leiden Sie unter einem Haarausfallproblem? Versuchen Sie es mit einer plättchenreichen Plasmatherapie

Effektive natürliche Haarausfallbehandlung mit dem neuen elektrischen Kopfhautstimulator

Elektrische Stimulation wird häufig zur Schmerzlinderung, Muskelstimulation und zu Heilungszwecken eingesetzt. Die Hautoberfläche ist ein …