AutismusBeschwerdenBeschwerdenDiabetesGesundheit Allgemein

Autismus & Nabelschnurblut: Was Sie wissen müssen


Deprecated: preg_split(): Passing null to parameter #3 ($limit) of type int is deprecated in /www/htdocs/w01f050a/institut-der-gesundheit.com/wp-content/themes/jannah/framework/functions/post-functions.php on line 863

Kann man sich eine Welt ohne Autismus vorstellen? Oder praktisch eine Welt, in der medizinische Leistungen dazu beitragen, Autismus wieder normal zu behandeln? Dieses Wunschdenken könnte sich in die Realität umsetzen. Dank der Forschung zu regenerativen Arzneimitteln mit Nabelschnurblutzellen. Kürzlich hat eine Gruppe von Forschern daran gearbeitet, herauszufinden, dass Nabelschnurblutzellen eine Möglichkeit haben könnten, die Autismus-Spektrum-Störung (ASD) zu heilen. Es wurde beobachtet, dass Nabelschnurblut bei der Reparatur des Körpers bei ASD eine wichtige Rolle spielen kann, was für eine wahrscheinliche Behandlung weiterhin vielversprechend ist.

Viele Amerikaner haben darauf zurückgegriffen, um ASD bei ihrem Kind zu heilen. Die brandneue klinische Studie in den USA soll die erste sein, die die Genehmigung der US-amerikanischen Food and Drug Administration erhalten hat. Unter der Leitung von Dr. Michael Chez, dem Direktor für pädiatrische Neurologie am Sutter Medical Center, hatte ein Forscherteam vor einiger Zeit das Ergebnis einer klinischen Phase-II-Studie veröffentlicht, in der die Wirksamkeit und Sicherheit autologer Nabelschnurblutzellen für Autisten untersucht wurde Kinder, die ein Placebo-verwaltetes Doppelblind-Design einsetzten. Bereits 2017 veröffentlichten diese medizinischen Forscher an der Duke University eine Phase-I-Sicherheitsstudie zur Bewertung von autologem Nabelschnurblut bei autistischen Kindern. Die Betonung, dass Nabelschnurblutzellen eine potenzielle Zelltherapie sind, begleitet von günstigen Ergebnissen aus früheren klinischen Studien, verspricht eine bessere Zukunft bei der Behandlung von ASD. CBR hat in seiner Initiative zur Erforschung des Potenzials von Stammzellen institutionelle Mittel für klinische Stutter-Forscher angeboten.

Der Umfang neugeborener Stammzellen

Die Betonung der Wirksamkeit von Nabelschnurblutzellen bei der Behandlung von ASD beruht auf den angeborenen Vorteilen. Zellen aus Nabelschnurblut haben eine Reihe von Vorteilen wie:

· Entzündungshemmende Eigenschaften – Untersuchungen haben ergeben, dass Stammzellen die Fähigkeit besitzen, Entzündungen zu normalisieren und an den Ort einer neurologischen Verletzung zu wandern.

· Sicher und verfügbar – Blut aus der Nabelschnur wird bei der Geburt eines Babys leicht gesammelt und kann für die zukünftige Verwendung durch ein nahes Familienmitglied oder den neugeborenen Spender unbegrenzt aufbewahrt werden

· Bystander-Effekt – Es wird gesagt, dass infundierte Stammzellen Faktoren ausscheiden, die den körpereigenen Heilungsmechanismus in und um ein umliegendes Gewebe durch parakrine Signale regenerieren, was auch als Bystander-Effekt bezeichnet wird.

ASD Research Kickstarts

Die allererste klinische Forschung, bei der das Blut aus der Nabelschnur verwendet wurde, das zuvor vom autistischen Kind gesammelt worden war, wurde kürzlich abgeschlossen. Die Kinder zwischen 2 und 6 Jahren mit ASD wurden für diese Studie untersucht. Das Ziel dieser Studie war es zu bewerten, ob Blut aus der Nabelschnur ein sicheres Mittel ist, um es bei diesen Kindern zu verwenden, und jede gesundheitliche Verbesserung aufzuzeichnen, die in einem Jahr auftreten könnte. Diesem Kinderteam wurde eine Dosis Stammzellen per intravenöser Infusion verabreicht, und die Auswirkungen wurden beobachtet. Diese Studie ebnete den Grundstein für weitere fortgeschrittene Studien, die in Zukunft beginnen sollen. Es zeigte sich, dass Nabelschnurblutzellen ein sicherer Therapiemodus waren, wenn sie als Infusion übertragen wurden. Es wurden auch bestimmte Symptome erkannt, die beeinflusst werden könnten.

Diese klinischen Studien unterstreichen die Bedeutung der Bankierung der Stammzellen eines Kindes. Es bietet auch triftige Gründe, warum Familien den hohen Betrag für Nabelschnurblut-Bankprozesse ausgeben sollten. Die moderne Medizinszene befindet sich in einem Entwicklungsstadium. Und die Forschung an Nabelschnurblutzellen bietet weiterhin neue und revolutionäre Behandlungsmöglichkeiten für eine Vielzahl von Erkrankungen, die zuvor als unheilbar galten. Klinische Studien, die die Verwendung von Nabelschnurblutzellen zur Heilung von Typ-1-Diabetes, Zerebralparese und Schlaganfall verstehen, sind bereits im Gange. Die Chance, dass ASD mit Stammzellen behandelt werden kann, ist ein großer Segen, den die medizinische Welt der Menschheit schenken kann.

Inspiriert von Richa Verma


Deprecated: preg_split(): Passing null to parameter #3 ($limit) of type int is deprecated in /www/htdocs/w01f050a/institut-der-gesundheit.com/wp-content/themes/jannah/framework/functions/post-functions.php on line 863

Daniel Wom

Daniel Wom ist ein renommierter Webentwickler und SEO-Experte, der in der digitalen Welt eine beeindruckende Karriere aufgebaut hat. Als Betreiber mehrerer Blogs und Online-Magazine erreicht er jeden Monat mehr als 1 Million begeisterte Leser. Sein unermüdlicher Einsatz für Qualität im Web und seine Fähigkeit, die neuesten Trends und Entwicklungen im Webdesign und in der digitalen Kommunikation vorherzusehen und sich daran anzupassen, haben ihn zu einer angesehenen Persönlichkeit in der Branche gemacht.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert