Alle natürlichen Heilmittel gegen Hämorrhoiden

Tipps zur Verwendung von Mineralöl bei der Behandlung von Hämorrhoiden

Über Hämorrhoiden zu sprechen ist nicht das angenehmste Thema, das man selbst mit Ihrem besten Freund oder sogar Ihrem Arzt besprechen kann, da es ein peinliches Thema ist und aus diesem Grund viele Menschen, die an Hämorrhoiden leiden, es vermeiden, darüber zu sprechen. Hämorrhoiden zu haben ist jedoch sehr verbreitet und fast die Hälfte der amerikanischen Bevölkerung wird im Alter von 50 Jahren daran gelitten haben, obwohl ungefähr zehn Millionen Amerikaner derzeit an schmerzhaften Hämorrhoiden leiden, nur 5 % suchen einen Arzt auf.

Eine Hämorrhoiden zu haben ist kein tödlicher Zustand, aber mit fehlenden Informationen kann es gefährlich werden, und es ist wichtig, die Ursachen von Hämorrhoiden zu identifizieren, um eine Verschlimmerung zu vermeiden und sogar zu verhindern, dass sie pathologisch wird die Arten von Hämorrhoiden und ihre empfohlene Behandlung.

Die meisten Hämorrhoiden heilen tatsächlich von selbst ab, was gut zu wissen ist. Sofern Sie sich beim Stuhlgang nicht weiter anstrengen oder chronische Verstopfung oder Durchfall haben, die zu einem Aufflammen führen, heilen die meisten Hämorrhoiden auf natürliche Weise ohne Eingriffe.

Sie wissen, wenn Sie Hämorrhoiden haben, wenn Sie Schwierigkeiten haben, überhaupt Stuhlgang zu haben. Sie werden aufgrund Ihrer Hämorrhoiden Schmerzen, Juckreiz, Schwellungen und häufig Blutungen verspüren. Wenn bei Ihnen solche Symptome auftreten, ist es ratsam, zuerst Ihren Arzt zu konsultieren.

Ihr Arzt kann eine Änderung des Lebensstils und die Verwendung einer Creme zur Behandlung von Hämorrhoiden zur Behandlung Ihrer Erkrankung empfehlen. In der Welt der Hämorrhoiden-Patienten bedeutet das Wort “Heilung” jedoch tatsächlich, dass Ihre spezielle Hämorrhoiden schrumpft und Ihnen so keine Beschwerden mehr durch die damit verbundenen Probleme bereitet werden.

Ist es Ihnen also möglich, Ihr Hämorrhoidenproblem vollständig zu heilen? Nun, leider ist die einfache Antwort “Nein”. Die Wahrheit ist, dass die problematischen Venen in Ihren Analwänden verbleiben, egal was ein Behandlungsprogramm behauptet. Obwohl es also keine Möglichkeit gibt, das Problem dauerhaft zu “heilen”, gibt es eine Reihe von Behandlungen, die nicht nur dazu beitragen, das Hämorrhoidenrisiko zu minimieren, sondern auch dazu beitragen können, die Größe zu verringern und die mit Hämorrhoiden verbundenen Schmerzen und Reizungen zu reduzieren. Wir müssen uns dann Methoden ansehen, die sicherstellen, dass die Venen in Ihren Analwänden stressfrei bleiben, da dies ein wichtiger Weg ist, um zu verhindern, dass diese Venen kämpfen und anschwellen, um Hämorrhoiden zu verhindern.

Was Betroffene wirklich brauchen, sind Tipps, wie man Hämorrhoiden gar nicht erst bekommt und Tipps zur Linderung des Leidens, das sie verursachen, ohne auf eine Operation oder teure Salben zurückgreifen zu müssen, am besten mit einem natürlichen Heilmittel.

Tipp 1. Überprüfen Sie zuerst Ihre Ernährung und Ihren Lebensstil:

Ein wenig Wissen über die Hauptursachen von Hämorrhoiden kann helfen, zu verhindern, dass Hämorrhoiden pathologisch werden. Sie sind am häufigsten auf eine unausgewogene Ernährung und Anstrengung bei der Ausscheidung im Analbereich zurückzuführen. Diese beiden Hauptursachen hängen zusammen, denn wenn Sie die falschen Lebensmittel essen, führt dies zu einem schlechten Stuhlgang, der oft zu Verstopfung und Anstrengung in der Toilette führt.

Die westliche Ernährung macht viele Menschen viel anfälliger für Hämorrhoiden, dies liegt hauptsächlich daran, dass die westliche Ernährung voll von verarbeiteten Inhalten geworden ist, denen es an Ballaststoffen mangelt, und der Konsum von verarbeiteten Lebensmitteln hat mit der schieren Zahl und Vielfalt von Fastfood-Restaurants noch weiter zugenommen.

Tipp 2 Die Verwendung eines Schutzmittels.

Schutzmittel wie z Mineralöl (Balneol) werden verwendet, um Reizungen, Juckreiz, Schmerzen und Brennen des Perianalbereichs zu verhindern, indem sie eine physikalische Barriere auf der Haut bilden. Einige der wichtigsten verwendeten Schutzmittel sind:

  • Aluminiumhydroxid-Gel
  • Kakaobutter
  • Glycerin
  • Kaolin
  • Lanolin
  • Mineralöl (Balneol)
  • Weiße Vaseline
  • Stärke
  • Zinkoxid oder Galmei (das Zinkoxid enthält) in Konzentrationen von bis zu 25 %
  • Lebertran oder Haifischleberöl, wenn die Menge an Vitamin A 10.000 USP-Einheiten/Tag beträgt.

Inspiriert von Rich Davy

Besuchen Sie auch unsere neue Facebookgruppe. Neueste Studien zu häufigen Erkrankungen werden dort am schnellsten bekanntgegeben.

Zur Facebook-Gruppe

Unsere Beiträge kommen von vielen Autoren aus der ganzen Welt. Wir geben Ratschläge und Informationen. Jede Beschwerde und Krankheit kann individuelle Behandlungsmöglichkeiten erfodern, sowie Wechselwirkungen der Medikamente hervorrufen. Konsultieren Sie unbedingt immer einen Arzt, bevor Sie etwas tun, worin Sie nicht geschult sind.

Passender Artikel

Alle natürlichen Heilmittel gegen Hämorrhoiden

Kältekomfort: Hämorrhoiden auf Eis legen für schnelle Schmerzlinderung

Das medizinische Notfallpersonal empfiehlt, bei Weichteilverletzungen Eisbeutel aufzulegen, um Schwellungen, Blutungen und Schmerzen zu bekämpfen. …

How to whitelist website on AdBlocker?