Gesundheit AllgemeinGesundheitswesenGesundheitszustandMedizinische ForschungMedizinische StudienNews

Forscher entdecken potenzielles therapeutisches Ziel für tödliche Hirntumoren


Deprecated: preg_split(): Passing null to parameter #3 ($limit) of type int is deprecated in /www/htdocs/w01f050a/institut-der-gesundheit.com/wp-content/themes/jannah/framework/functions/post-functions.php on line 863

Forscher am VCU Massey Cancer Center entdeckten eine Zellpartnerschaft, die das Wachstum tödlicher Hirntumoren vorantreibt und möglicherweise als neues Ziel für die Behandlung von Krankheiten dienen könnte.

Gliome sind alle Krebsarten, die in den Gliazellen des Nervensystems entstehen und fast ein Drittel aller Hirntumore ausmachen. Die aggressivste Gliomart heißt Glioblastom (GBM), sie befällt das Gehirn und ist praktisch unheilbar.

Eine neue Studie –; veröffentlicht diese Woche in Science Advances -; entdeckte einen bisher unbekannten genetischen Prozess, der die Entwicklung neuartiger Behandlungsmöglichkeiten für GBM beeinflussen könnte.

Es wurde bereits gezeigt, dass der Signalweg des epidermalen Wachstumsfaktorrezeptors (EGFR) in den meisten GBMs hochaktiv ist. Signalwege ähneln einer zellulären Befehlskette, über die eine Reihe von Proteinen in einer bestimmten Reihenfolge aktiviert werden, um eine bestimmte Zellfunktion zu stimulieren. Die unregelmäßige Aktivierung bestimmter Signalwege kann häufig zur Entstehung von Krankheiten, einschließlich Krebs, führen.

Eine fehlregulierte EGFR-Signalübertragung ist mit schlechteren Ergebnissen und einer erhöhten Resistenz gegenüber herkömmlichen Therapien bei GBM-Patienten verbunden; Daher wurde die gezielte Behandlung von EGFR als vielversprechende Therapiestrategie angesehen. Allerdings sind die zugrunde liegenden zellulären Prozesse, durch die EGFR zum Tumorwachstum beiträgt, weitgehend unbekannt.“

Suyun Huang, MD, Ph.D., Studienautorin, Paul M. Corman, MD, Lehrstuhl für Krebsforschung und Mitglied des Cancer Biology Research Program bei Massey

Frühere Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass der EGFR-Signalweg einen natürlichen Prozess behindert, durch den Zellen aufhören, sich zu teilen, die sogenannte Seneszenz, ein Mechanismus, der für die Hemmung des Wachstums und der Ausbreitung von Krebszellen von entscheidender Bedeutung ist. Die Blockierung der Funktion des EGFR-Signalwegs fördert die Seneszenz und hilft, das Tumorwachstum zu verhindern.

Durch diese neue Studie zeigten Huang und ihr Forschungsteam, dass ein spezifisches Protein namens Ubiquitin-spezifische Protease 16 (USP16) die Seneszenz reguliert und das Wachstum von Gliomzellen mildert. Sie identifizierten auch einen separaten Strang langer, nicht-kodierender RNA –; Moleküle, die die Genaktivität steuern –; namens lncEPAT, das durch EGFR aktiviert wird und in GBM hochfunktional ist. Huangs Ergebnisse legen nahe, dass lncEPAT als genetischer Moderator fungiert, der es EGFR ermöglicht, der Antitumorrolle von USP16 zu entkommen und das Fortschreiten des Krebses voranzutreiben.

In präklinischen Modellen stellte Huang fest, dass der Abbau von lncEPAT die Aktivität von USP16 erhöhte und das Wachstum von GBM-Zellen unterdrückte.

„Wir haben überzeugende Beweise dafür, dass die krebstreibende Funktion von lncEPAT bei GBM von der Inaktivierung des USP16-Proteins abhängt“, sagte Huang, Professor in der Abteilung für Human- und Molekulargenetik an der VCU School of Medicine. „EGFR-induziertes, überexprimiertes lncEPAT bietet ein vielversprechendes neues Ziel für die Seneszenzbehandlung bei GBM.“

Quelle:

Virginia Commonwealth University

Referenz:

Li, L., et al. (2022) Entscheidende Rolle von lncEPAT bei der Kopplung des dysregulierten EGFR-Signalwegs und der Histon-H2A-Deubiquitinierung während der Tumorentstehung von Glioblastomen. Wissenschaftliche Fortschritte. doi.org/10.1126/sciadv.abn2571.

.


Deprecated: preg_split(): Passing null to parameter #3 ($limit) of type int is deprecated in /www/htdocs/w01f050a/institut-der-gesundheit.com/wp-content/themes/jannah/framework/functions/post-functions.php on line 863

Daniel Wom

Daniel Wom ist ein renommierter Webentwickler und SEO-Experte, der in der digitalen Welt eine beeindruckende Karriere aufgebaut hat. Als Betreiber mehrerer Blogs und Online-Magazine erreicht er jeden Monat mehr als 1 Million begeisterte Leser. Sein unermüdlicher Einsatz für Qualität im Web und seine Fähigkeit, die neuesten Trends und Entwicklungen im Webdesign und in der digitalen Kommunikation vorherzusehen und sich daran anzupassen, haben ihn zu einer angesehenen Persönlichkeit in der Branche gemacht.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert