Adipositas / FettleibigkeitBeschwerdenBeschwerdenDepressionenEssstörungenFrauen GesundheitGesundheit AllgemeinMedizinische ForschungNews

Studie findet Zusammenhang zwischen verschiedenen Humorstilen und der Körperwahrnehmung bei Frauen


Deprecated: preg_split(): Passing null to parameter #3 ($limit) of type int is deprecated in /www/htdocs/w01f050a/institut-der-gesundheit.com/wp-content/themes/jannah/framework/functions/post-functions.php on line 863

Laut einer neuen Studie der University of Surrey haben Frauen, die positiven Humor verwenden, um sich selbst zu beschreiben, ein höheres Maß an „Körperwertschätzung“ als diejenigen, die selbstironischen Humor verwenden.

Die Forscher fanden außerdem heraus, dass diejenigen, die selbstzerstörerischen Humor verwendeten, nicht nur eine negative Einstellung zu ihrem Körper hatten, sondern auch eher schlechte Essgewohnheiten hatten.

Dr. Fabio Fasoli, Dozent für Sozialpsychologie an der University of Surrey, sagte:

„Ein negatives Körperbild kann sich auf alle Lebensbereiche eines Menschen auswirken und zu Depressionen und sozialen Ängsten führen. Oft sprechen Menschen nicht offen darüber, wie sie ihren Körper sehen, aber wie eine Person mit Humor über sich selbst spricht, kann wertvolle Erkenntnisse darüber liefern.“ solche Gefühle.“

In der ersten Studie dieser Art untersuchten Forscher der University of Surrey den Zusammenhang zwischen verschiedenen Humorstilen, Körperwahrnehmung und Essverhalten bei Frauen. Die Erkenntnisse dieser Studie können von klinischen Psychologen und Essstörungstherapeuten genutzt werden, um ihre Patienten besser zu verstehen und den Einsatz von positivem Humor zur Verbesserung ihres Körperbildes zu fördern.

Die Forscher befragten 216 Menschen und analysierten ihren Humorstil und ihre Wahrnehmung ihres Körpers. Das Team aus Surrey stellte fest, dass Frauen, die selbstzerstörerischen Humor verwendeten und sich auf aggressive Weise herabsetzten, eher dazu neigten, ihren Körper sehr kritisch zu betrachten und ein starkes Verlangen danach hatten, schlanker zu werden. Es stellte sich heraus, dass diejenigen, die solchen Humor verwendeten, auch emotionale Esser waren, was oft zu einem schlechteren Körpergefühl führte und sie dem Risiko von Fettleibigkeit und daraus resultierenden Krankheiten aussetzte.

Darüber hinaus wurde festgestellt, dass diejenigen, die sich selbst verstärkenden Humor verwendeten und sich auf gutmütige Weise zum Ziel des Humors machten, über mehr Wertschätzung für den Körper berichteten und mit Körperfreundlichkeit in Verbindung gebracht wurden. Diejenigen, die diese Art von Humor verwendeten, waren weniger emotional als ihre Altersgenossen.

Das Surrey-Team stellte fest, dass Frauen, die beide Formen des Humors nutzen, ein positives Körperbild hatten und bessere Essgewohnheiten hatten als Frauen, die sich hauptsächlich mit selbstzerstörerischem Humor beschäftigten.

Menschen, die sich selbst zum Ziel von Witzen machen, dienen oft dazu, die Zustimmung anderer zu gewinnen, können aber auch bedeuten, dass im Leben dieser Person etwas Besorgniserregenderes vor sich geht. Diese Art von Humor kann darauf hinweisen, dass eine Person mit ihrem Körperbild und ihrem Selbstwertgefühl zu kämpfen hat, was sich nachhaltig auf ihr Leben auswirken kann.“

Jane Ogden, Professorin für Gesundheitspsychologie, University of Surrey

Quelle:

Universität Surrey

Referenz:

Fasoli, F., et al. (2022) Die Beziehung zwischen Humor und Bedenken hinsichtlich des Körperbildes und Essverhaltens von Frauen. Humor. doi.org/10.1515/humor-2022-0028.

.


Deprecated: preg_split(): Passing null to parameter #3 ($limit) of type int is deprecated in /www/htdocs/w01f050a/institut-der-gesundheit.com/wp-content/themes/jannah/framework/functions/post-functions.php on line 863

Daniel Wom

Daniel Wom ist ein renommierter Webentwickler und SEO-Experte, der in der digitalen Welt eine beeindruckende Karriere aufgebaut hat. Als Betreiber mehrerer Blogs und Online-Magazine erreicht er jeden Monat mehr als 1 Million begeisterte Leser. Sein unermüdlicher Einsatz für Qualität im Web und seine Fähigkeit, die neuesten Trends und Entwicklungen im Webdesign und in der digitalen Kommunikation vorherzusehen und sich daran anzupassen, haben ihn zu einer angesehenen Persönlichkeit in der Branche gemacht.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert